Mitglieder der Landessynode

Von den 108 Mitgliedern der Landessynode werden 89 gewählt. Laut Kirchenverfassung müssen 60 der 89 zu wählenden Synodalen Laien sein. Von den 29 gewählten geistlichen Synodalen müssen zehn das Amt eines Dekans oder einer Dekanin innehaben. 13 Synodale werden durch Landeskirchenrat und Landessynodalausschuss gemeinsam berufen. Drei Synodale – ordinierte Lehrstuhlinhaber – werden von den theologischen Fakultäten der Universitäten München und Erlangen-Nürnberg sowie vom Dozentenkollegium der Kirchlichen Augustana-Hochschule ernannt. Der Landessynode gehören seit 2002 auch drei Jugenddelegierte mit beratender Stimme an, die vom Landesjugendkonvent der bayerischen Landeskirche gewählt werde – darunter Günter Hofmann aus Kirchendemenreuth (Kreis Neustadt/WN). Aus dem Kirchenkreis Regensburg, der weite Teile der Oberpfalz, Niederbayerns und Randbereiche Oberbayerns umfasst, kommen neun Synodale: Der ehemalige Weidener Dekan und jetzige Pfarrer von Landshut, Wolfgang Scheidel, Pfarrer Friedrich Hohenberger aus Regensburg, Pfarrerin Veronika Zieske aus Amberg, Dieter Ehlers (Bogen), Ingeborg Sailer (Vilsbiburg), Dr. Dorothea Deneke-Stoll (Ingolstadt), Professor Gottlieb Leha (Fürstenzell), Karl-Georg Haubelt (Stulln) und Käthe Pühl (Neustadt am Kulm). Für den Kirchenkreis Bayreuth gehören der Synode unter anderem der ehemalige Landrat des Landkreises Wunsiedel, Dr. Peter Seißer, der Pfarrer von Weidenberg, Dr. Peter Hirschberg, und Günter Meyer aus Weidenberg an. (upl)

Pressemeldung Der neue Tag / 20.03.2010 / Netzcode: 2246428

März 20th, 2010 by