Neuer Schwung für Ökumene

Mit Kardinal Walter Kasper predigte erstmals ein hochrangiger Vatikan-Vertreter beim Eröffnungsgottesdienst der bayerischen Landessynode. Bild: Ingrid Popp

Weiden. (upl/paa) Kurienkardinal Walter Kasper hat zum Auftakt der evangelischen Landessynode in Weiden die Gemeinsamkeiten der Christen betont. „Was uns eint, ist weit mehr, als was uns leider immer noch trennt“, sagte der 77-Jährige am Sonntag beim Eröffnungsgottesdienst. Die Ökumene brauche neuen Schwung. „Ohne Willen zur Einheit verspielen wir unsere Glaubwürdigkeit vollends.“ Christen beider Konfessionen hätten die Pflicht, durch Wort und Tat für ihren gemeinsamen Glauben einzustehen. Große Hoffnungen setze er daher in den Ökumenischen Kirchentag in München. Im Pressegespräch machte Kardinal Walter Kasper deutlich, dass die Ökumene auch für Papst Benedikt XVI. ein Anliegen ist. Dieser habe nach seiner Wahl zu ihm gesagt: „Jetzt müssen wir gemeinsam den Weg zur Einheit gehen.“ Die evangelische Landessynode tagt noch bis zum Donnerstag in Weiden.

Pressemeldung Der Neue Tag Weiden / 23.03.2010

März 23rd, 2010 by