Spiele und Kartons voll mit Wäsche

Hilfsgüter an Kriegsflüchtlinge aus Syrien übergeben – Kinder freuen sich über Fahrräder

Fuchsmühl. (hd) Kinderaugen strahlen und auch die erwachsenen Kriegsflüchtlinge aus Syrien sind überglücklich, als am Mittwochnachmittag Gottfried Sperrer mit Traktor und Anhänger vor der Asylbewerber-Unterkunft am Buchäckerweg vorfährt. Aufgeladen hat er unter anderem zehn Fahrräder, einen Kinderwagen, Spielzeug und einen Bürostuhl.

mig20140613

Gesammelt hat die Hilfsgüter Hannelore Bienlein-Holl. Sie freut sich, dass ihr Aufruf offenbar im gesamten Landkreis gelesen wurde. Besonders die Kinder können es kaum erwarten, bis die Fahrräder und Hilfsgüter abgeladen und verteilt werden. Da trifft es sich gut, dass ein Fuchsmühler vorbeikommt und aus dem Laderaum seines Autos ein Fahrrad holt. „Zum Putzen bin ich nicht mehr gekommen. Aber einen neuen Schlauch hab’ ich noch rein gemacht.“ Nur Minuten später parkt Bürgermeister Wolfgang Braun vor dem Kewog-Wohnhaus. Auf der Ladefläche des Bauhof-Fahrzeugs ebenfalls ein gut erhaltenes Fahrrad.

Wolfgang Braun und Hannelore Bienlein-Holl danken allen Spendern. „Das ist Mitmenschlichkeit.“ Den Dankesworten schließt sich auch Migrationsberaterin Karin Lukes gerne an, die zufrieden nicht nur auf die Fahrräder, sondern auch auf Kissen, Wäsche, Fernsehgerät, Bügelbrett, Bügeleisen und Spiele für die Kinder blickt. Die evangelische Gemeinde in Tirschenreuth habe besonders viele Kleider gespendet. Mitglieder des Arbeitskreises Asyl setzen sich nun zusammen und „schauen, was noch zu tun ist“. Denn die Hilfe für Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber dürfe sich nicht nur auf das Sammeln von Hilfsgütern beschränken, bekräftigt Hannelore Bienlein-Holl. Sie und Bürgermeister Wolfgang Braun bitten alle Bürger, die noch Waren für die Kriegsflüchtlinge aus Syrien spenden möchten, sich vorab im Rathaus (Telefon 09634/92090) oder unter Telefon 09634/3731 (Hannelore Bienlein-Holl) zu melden.

Quelle: Der neue Tag, www.oberpfalznetz.de

 

Juni 24th, 2014 by