Okt 162013
 

Etzenricht. Im Evangelischen Gemeindehaus organisierte die Diakonie Weiden für ihre Mitarbeiter zwei Gesundheitstage. 2011 hat man für die 340 Beschäftigten ein Gesundheitsmanagement eingeführt.

14.10.13

Eine gesamtbetriebliche Lenkungsgruppe unter Begleitung des Diakonischen Werks Bayern hat bisher schon eine Mitarbeiterbefragung samt Auswertung und der Erstellung verschiedener Maßnahmen eingeleitet. Inhouseschulungen, Basistreffen, Gesundheitstage und einrichtungsbezogene Gesundheitszirkel wurden eingerichtet.

Der Gesundheitstag wurde vor allem mit kompetenten Referenten aus der Region gestaltet. Burnout-Prophylaxe, Autogenes Training, progressive Muskelentspannung, Ernährungslehre, Rückenschulung, Thi Chi, Zumba und Spiritualität waren die Höhepunkte dieser Tage. Die Beteiligten haben in ihrer Auswertung die Angebote als bereichernd für ihr persönliches und betriebliches Erleben gewertet, teilte die Diakonie mit.

Diakon Karl Rühl freute sich über die motivierte Teilnahme der Beschäftigten. Der Vorstand bewertete das Gesundheitsmanagement als betrieblich sinnvoll und notwendig. Bewusst hat die Diakonie ihre eigenen Räume und somit den betrieblichen Alltag hinter sich gelassen. Als Glücksfall sieht Rühl die Wahl des Standortes an.

Quelle: Der neue Tag Weiden, 14.10.2013 www.oberpfalznetz.de

 

 Posted by at 11:36

Sorry, the comment form is closed at this time.