Jul 172013
 

Generationen-Kunst: Vernissage im Sindersberger-Heim

Weiden. (esc) Die Resultate der Zusammenarbeit zwischen Elly-Heuss-Gymnasium und dem Eleonore-Sindersberger-Altenheim konnten die Bewohner der Einrichtung nun begutachten: Gemeinsam mit den Schülerinnen und den Kunsterziehern Dieter Funk und Udo Binder gestalteten die Heimbewohner Bilder der Künstlerin Georgia O’Keeffe.

Heimleiter Bernd Hensel bedankte sich bei der Schulleitung für die gute Zusammenarbeit: „Seit 2006 ist die Kooperation immer wieder möglich, vielen lieben Dank.“ Gemeinsam mit den Schülerinnen Luisa Gräser und Antonia Kurz berichtete Funk den Gästen über Leben und Wirken der amerikanischen Künstlerin. Ihre einzigartige, sehr detaillierte Malweise habe sie zur bedeutendsten Künstlerin des 20. Jahrhunderts gemacht. Zu Beginn ihrer Laufbahn habe sich die Malerin auf Blumen und die Natur konzentriert, zum Ende ihrer Karriere dann auf Wüsten und Knochen.

Beschäftigungstherapeutin Tina Meyer, die sich alljährlich um Thema und Ausstellung kümmert, ist laut Binder „die Muse, die küsst. Vielen Dank für die Organisation.“ Eine Sketcheinlage von Putzfee Frau Huber (Gerlinde Kledtke) sorgte bei den Gästen für gute Stimmung, am Klavier unterhielt Hans Grajer. Bürgermeister Lothar Höher lobte die tolle Atmosphäre und sagte: „Ohne Kunst wäre das Leben nicht schön.“

10072013

 Posted by at 15:44

Sorry, the comment form is closed at this time.